Die Nikolauspflege Stuttgart und das SFZ Förderzentrum können auf umfangreiche Erfahrungen im Bereich der beruflichen (Aus-)Bildung und Teilhabe zurückgreifen, ebenso wie auf eine große Fachlichkeit. Beide Einrichtungen bereiten blinde oder sehbehinderte junge Erwachsene auf das Berufsleben vor, durch berufsvorbereitende Maßnahmen, Ausbildung im BBW oder in der beruflichen Reha. Dazu gehören auch die Blindentechnische Grundausbildung (BTG) und Umschulungs- und Qualifizierungsmaßnahmen. Beide Projektpartner sind Gesellschafter der Inklusionsunternehmen CoWerk und NikoWerk.

Das DTW (Deutsches Taublindenwerk) verfügt durch das Bildungszentrum für Taubblinde und Hörsehbehinderte sowie durch die WfbM, Wohnheime, ABW (Ambulant Betreutes Wohnen) und die taubblindentechnische Grundausbildung über umfangreiche, langjährige Erfahrung. Es besteht ein enger Kontakt zu mehreren Selbsthilfeorganisationen und verschiedenen Arbeitsgemeinschaften im TB-Bereich.

Weitere Partner:
• Die Pädagogische Hochschule Heidelberg mit ihrer wissenschaftlichen Expertise, insbesondere durch Frau Professor Andrea Wanka, mit der deutschlandweit ersten Professur im Fachgebiet Taubblindenpädagogik.
• Zusammenarbeit mit dem Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV) und die Rechtsberatungsgesellschaft „Rechte behinderter Menschen (rbm)“
• Begleitung durch einen Projektbeirat der sich aus Betroffenen und Angehörigen sowie Expertinnen und Experten zusammensetzt
• Finanzielle Förderung durch die Aktion Mensch Stiftung